Kim Gloss ueber DSDS-Weiberheld Kay One

Juror Kay One zählt auf jeden Fall zu den beliebtesten Persönlichkeiten, die es bei DSDS jemals zu begutachten gab. Besonders der Frauenwelt hat es der selbsternannte Macho angetan. Doch wie schlimm ist Kay One wirklich? Ist alles nur Show und er ist im wirklichen Leben ein treuer Romantiker? Kim Gloss weiß mehr. Immerhin sind die Beiden schon eine ganze Weile lang befreundet. In einem Interview mit promiflash.de packte die 21-Jährige aus:

Er ist auf jeden Fall ein Weiberheld. Ich kenne ihn ja schon einige Jahre und er wird jetzt 30, da muss er auch mal langsam gucken. Er möchte auch nicht immer alleine sein, irgendwann sind die ganzen Frauen weg, dann braucht er was Festes.” Sollte der Juror etwa Torschlusspanik bekommen und deswegen den Frauen so hinterherjagen?

Dennoch rudert Kim ganz schnell zurück, als man sie fragt, wieso dann so eng mit ihm befreundet sei, wenn er so ein eiskalter Weiberheld sei? „Es ist nicht immer alles so, wie es im Fernsehen aussieht. Er ist ein ganz ganz ganz Lieber und ich schätze ihn sehr als Freund“, schwärmt die hübsche (mittlerweile) Blondine. Na da hat sie ja doch noch ein paar nette Worte für Kay parat gehabt. Weniger positiv war Kim gestimmt, als man sie auf die Kandidatinnen der aktuellen DSDS-Staffel ansprach, denn die empfindet das It-Girl teilweise fast schon als Lärnbelästigung:

Die Kandidaten sind halt echt nicht so toll. Vor allem die Weiber, ich finde das teilweise wirklich so grauenhaft. Ich gebe zu, ich war damals auch nicht die Stärkste, aber da ist ja der größte Teil einfach nur schlecht. Eine singt so schlecht und kommt nur weiter, weil sie große Brüste hat„, erklärt sie. „Irgendwie langweilt es einen.

Foto: youtube

 

 


 

Diese Kandidatin will sich Kay One schnappen

Dürfen wir vorstellen? Tanja Tischewitsch, ihres Zeichens euphorische DSDS-Anwärterin mit gewissen Vorzügen. Dessen ist sich die rassige Sexplosion auch bewusst und deshalb plant sie, ihre Kurven am Wochenende so gewinnbringend wie nur möglich einzusetzen. Besonders Jury-Mitglied Kay One (29) darf sich auf einiges gefasst machen, den auf ihn hat es Miss Femme Fatal ganz besonders abgesehen. Das mag wohl daran liegen, dass er doch eher ihre Zielgruppe ist, als der „olle Bohlen„.

In einem Interview gab Tanja nun zu, dass sie sich der Wirkung ihrer Ausstrahlung absolut bewusst ist und dass sie Frauenschwarm Kay One ins Visier genommen hat:

Sind wir mal ehrlich, ich weiß schon, dass meine Ausstrahlung stark ist… Man soll seine Vorteile nutzen, oder? Ich weiß, ich habe nicht die stärkste Stimme, deshalb versuche ich, optisch mehr herauszustechen. Ich werde versuchen, Kay um den Finger zu wickeln.

Braune Rehaugen, volle Lippen, dunkle Haare und ein kurvenreicher Körper? Der Plan könnte aufgehen, denn Tanja passt genau in Kay’s Beuteschema. Um bei DSDS weiter zu kommen könnte dies ausreichen, doch wenn sie sich an das Jury-Mitglied privat ranmachen möchte, könnte ihr eine Sache einen Strich durch die Rechnung machen: Man munkelt, dass Kay One noch immer seiner alten Flamme Mandy Capristo (23) nachweint, auch wenn diese mittlerweile glücklich mit Fußball-Profi Mesut Özil liiert ist. Woraus er auch keinen Hehl macht, denn bei DSDS lässt er so gut wie nie eine Chance aus, um Mandy ganz zufällig zu erwähnen oder sie gar in Schutz zu nehmen.

Also Tanja, häng dich richtig schön rein und gib alles!!! Vielleicht nimmst du aber auch noch die eine oder andere Gesangsstunde. Ein Plan B schadet ja bekanntlich nie. 😉

Foto: Facebook

Dieter Bohlen hat ein Herz fuer Loser

Du siehst verdammt gut aus, aber mit deiner Stimme gewinnst du noch lange keinen Echo? Kein Problem, denn Herr Bohlen macht immer öfter auch mal eine Ausnahme und lässt auch Kandidaten weiter, die nicht immer alle Töne treffen. „Ausbaufähig“ nennt sich das dann wohl. Mit dieser Einstellung ist Dieter nun auch nicht mehr allein, denn auch Jury-Neuling Kay-One scheint sich doch mehr vom Aussehen der Kandidaten beeindrucken zu lassen, als von goldenen Kehlchen. Aussagen wie „An ihr stimmt wirklich alles, nur eines nicht. Sie hat ’nen Freund“ und „Wir sind hier ja schließlich nicht bei ‚The Voice‚“ bestätigen dies nur noch.

Bei DSDS will man daraus auch während Interviews keinen Hehl machen. Frech gibt DSDS-Chef Dieter Bohlen (59) zu, dass er ab und an charmant weghört, wenn er es mit talentfreien Jungs und Mädels zu tun hat: „Also manchen Kandidaten muss man einfach auch mal eine Chance geben, sich zu entwickeln. Man kann dann ja immer noch sagen ‚Ok, ich habe mich vielleicht doch getäuscht, du kannst doch nichts. In dieser Staffel versuche ich einfach ein bisschen, die Ohren zuzumachen und mehr Leuten eine Chance zu geben, dass sie weiterkommen. Manchmal habe ich da auch echte Wunder erlebt.

Zum Glück ist wenigstens auf die weiblichen Jury-Mitglieder Verlass, denn Marianne Rosenberg und MIA Frontfrau Mieze Katz lassen sich so gar nicht von hübschen Fassaden beeindrucken. Wer denkt, talentfrei, aber mit einem hübschen Lächeln oder sexy Kurven durchzurutschen, erntet bei den Ladies ganz flink ein eiskaltes „Nein!“. Auch die Mehrzahl der DSDS-Fans scheinen sich eher auf das Urteil von Marianne und Mieze verlassen zu wollen. Denn wenn man sich das Feedback im Netz ansieht, dann werden die Anti-Bohlen-Stimmen immer lauter. Vielleicht sollten sich die Herren doch wieder ein klein wenig mehr auf die Stimmen der Kandidaten konzentrieren – der Einschaltquote zu liebe.

Foto: youtube

 

Joey Heindle – Horrornacht in Fernost

 

Auf Thailand ist Ex-DSDS-KandidatJoeyHeindle (20) derzeit nicht gerade gut zu sprechen. Nicht etwas, weil das Land nicht genügend Touristen-Attraktionen zu bieten hat, sondern weil Herr Heindle sich nicht an eine ganz wichtige Regel gehalten hat, die man sich jedem Aufenthalt in diesem Land zu Herzen nehmen sollte. Trinke Wasser immer aus geschlossenen Behältern. Diesen nützlichen Ratschlag gibt die heutzutage jeder Arzt mit auf den Weg.

Mit Sicherheit hat auch Joey’s Hausarzt ihn darauf aufmerksam gemacht. Aber hat sich der quirlige Sänger daran gehalten? Nicht doch! Kaum in dem wunderschönen Land angekommen, hatte Joey den Tipp seines Doktors ganz schnell vergessen. Und so kam es, dass er sich in seinem letzten Urlaub eine Lebensmittelvergiftung zugezogen hat. Mit dem Ergebnis, dass er sofort in eine Klinik abtransportiert wurde, wo man ihm gründlich den Magen auspumpte. Danach folgte statt Urlaub am Strand erst einmal einige nicht so schöne Tage im Hotelbett, in denen er sich mit Tee und Suppe über Wasser halten musste.

Doch hat Joey daraus gelernt? Irgendwie nicht, denn auf seiner Facebook-Seite gab er nicht sich selbst die Schuld, sondern seinem Urlaubsland. Hab’ keinen Bock mehr auf Thailand“, schrieb der Sänger enttäuscht. Tja, hätte man sich mal an die Regeln gehalten, dann hätte es ein echt toller Urlaub werden können.  

Hier geht’s zu den Fotos

Update: Vor wenigen Tagen korrigierte Joey seine Behauptung, dass das Wasser an seiner Lebensmittelvergiftung in Thailand Schuld hatte. Es war wohl doch das Fleisch, das er an dem Tag verzehrt hatte. Joey in einem Statement:

Good Morning Deutschland! Heute beginnt für mich hoffentlich ein schöner Tag. Was ich euch noch sagen wollte wegen der Lebensmittelvergiftung!! Auf der Insel, wo ich war, war es sehr warm, und es gab an einem der Tage einen Strom-Ausfall auf der ganzen Insel, damit wurden viele Kühlgeräte unterbrochen, auch in meinem Hotel und außerhalb! Also es war nicht das Leitungswasser, was man aber auch noch nicht 100% weiß (Eiswürfel), sondern das Essen! Fleisch und so weiter. Aber jetzt ist die Sache für mich gegessen und ein neuer gesunder Tag kann beginnen. Euer Joey.

Foto: muzu TV