Die Medien gegen Menowin Fröhlich

Vortsetzung von: Finale 2010 Resulatet Manipuliert: Eines gibt aber trotzdem zu denken: In den Wochen, und mit noch mehr Intensität die letzten Tage, vor dem großen Finale von gestern, wurde eine regelrechte Hetzkampagne gegen Menowin in den Medien geführt.

Täglich schlechte Nachrichten

Fast täglich erschienen Vorwürfe gegen den 22 Jährigen und immer wieder wurde er als Ex-Knasti und ähnlichen unschönen Titel benannt, absichtlich, so scheint es wollte man ihn in einem schlechten Licht darstellen. Große Deutsche Medien haben sogar öffentlich dazu aufgerufen, unbedingt für Mehrzad anzurufen, da so einer wie Menowin nicht auf die Bühne gehöre. Viele Artikel in den Zeitungen zielten direkt darauf ab ihn schlecht zu machen und er wurde oft als Lügner beschimpft, der seine Fans und die Jury für dumm verkaufen wolle. Fast bei jeder Gelegenheit und in jedem Satz wird er einfach nur schlecht gemacht, auf seine Vergangenheit und seine Familiären Verhältnisse angespielt. Klar das viele dieser Vorwürfe in Raum stehen mögen, dennoch, hat die Art ,wie die ganzen Geschichten Dargestellt und Interpretiert wurden, eine ganz fiesen und nicht ganz Objektiven Beigeschmack. Mit der Zeit sollen sich sogar Politiker zu Wort gemeldet haben und den Rausschmiss von Menowin gefordert haben.

Alle Ex-Kandidaten gegen Menowin

Der Grund weshalb Menowin nur Zweiter wurde liegt wohl eher nicht in einer Manipulation von Seiten DSDS und RTL sondern ist wohl eher das Resultat der schlechten Medien Bericht Erstattung. Und in einem noch größeren Ausmaß sind wohl die ehemaligen Mitstreiter, für den Sieg Mehrzads verantwortlich. Manuell Hoffman war die treibende Kraft hinter einer internen Kampagne gegen Menowin Fröhlich. Dieser gab in einem Interview, kurz nach seinem Ausscheiden bekannt, dass er alle seine Fans mobilisieren wolle damit diese beim Finale für Mehrzad anrufen. Auch wolle er Kim die und Thomas in seine Pläne einweihen, so dass auch diese mit ihren Fans, Mehrzad zum Sieg verhelfen. Und wahrlich: Sieht man sich die Zahlen an so stellt man fest, dass Menowin bei jeder Show mehr Anrufer hatte als Mehrzad.

Die Voting Ergebnisse der Mottoshows

Mottoshow Nr. 1 vom 20. Februar 2010

Menowin Fröhlich 37,4%

Mehrzad Marashi 14,6%

Thomas Karaoglan 12,7%

Kim Debkowski 7,3%

Nelson Sangaré 6,3%

Helmut Orosz 6,2%

Ines Redjeb 5,0%

Manuel Hoffmann 4,0%

Marcel Pluschke 3,3%

Steffi Landerer 3,2%

Mottoshow Nr. 2 vom 27. Februar 2010

Menowin Fröhlich 36,2%

Thomas Karaoglan 12,4%

Helmut Orosz 11,4%

Nelson Sangaré 10,9%

Mehrzad Marashi 9,2%

Kim Debkowski 7,4%

Ines Redjeb 4,8%

Manuel Hoffmann 4,1%

Marcel Pluschke 3,6%

Mottoshow Nr. 3 vom 6. März 2010

Menowin Fröhlich 26,0%

Mehrzad Marashi 18,7%

Thomas Karaoglan 15,5%

Kim Debkowski 9,3%

Helmut Orosz 8,2%

Ines Redjeb 7,9%

Manuel Hoffmann 7,6%

Nelson Sangaré 6,8%

Mottoshow Nr. 4 vom 13. März 2010

Menowin Fröhlich 42,6%

Mehrzad Marashi 14,0%

Thomas Karaoglan 11,8%

Helmut Orosz 9,1%

Manuel Hoffmann 8,2%

Kim Debkowski 8,2%

Ines Redjeb 6,1%

Mottoshow Nr. 5 vom 20. März 2010

Menowin Fröhlich 27,8%

Mehrzad Marashi 21,9%

Kim Debkowski 16,7%

Helmut Orosz 12,4%

Thomas Karaoglan 11,4%

Manuel Hoffmann 9,8%

Mottoshow Nr. 6 vom 27. März 2010

Menowin Fröhlich 27,3%

Manuel Hoffmann 25,4%

Mehrzad Marashi 18,4%

Kim Debkowski 15,5%

Thomas Karaoglan 13,4%

Mottoshow Nr. 7 vom 3. April 2010

Menowin Fröhlich 35,9%

Mehrzad Marashi 24,2%

Manuel Hoffmann 24,2%

Kim Debkowski 15,7%

Mottoshow Nr. 8 vom 10. April 2010

Menowin Fröhlich 38,6%

Mehrzad Marashi 37,7%

Manuel Hoffmann 23,7%

Das Finale vom 17. April 2010

Mehrzad Marashi 56,4

Menowin Fröhlich 43,6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.